Das große ZOOM Update 6.0 und alles, was Du darüber wissen musst

10 Mai 2024 | ZOOM

Lass uns einen detaillierten Blick auf das neueste ZOOM Meeting Update werfen und was es für Dich und Deine Videokonferenz-Erfahrung bedeutet.

In der heutigen digitalen Welt sind Videokonferenz-Tools wie ZOOM, Microsoft Teams und andere aus dem beruflichen und persönlichen Alltag nicht mehr wegzudenken. Ein besonders beliebter und weit verbreiteter Anbieter für Webinare, Events und Meetings ist ZOOM. Aus gutem Grund hat ZOOM kürzlich spannende Neuerungen veröffentlicht, um die Nutzererfahrung noch weiter zu verbessern. Die Version 6.0 verändert nicht nur das „Look und Feel“, sondern bringt auch zahlreiche funktionale Verbesserungen mit sich, die sowohl für die Meeting- als auch für die Webinar-Variante von großer Bedeutung sind. Wir tauchen gemeinsam tief in die Details ein und entdecken Schritt für Schritt, was diese Veränderungen für Dich und Deine tägliche Arbeit mit ZOOM bedeuten könnten.

Zoom-App: Workspace und neue Funktionalitäten

Die Zoom-App, die bisher einfach als „Zoom“ bekannt war, wurde umbenannt und heißt nun „Workspace“. Dieser neue Name spiegelt die erweiterten Möglichkeiten und die Vielseitigkeit der App wider. Sie hat eine Reihe beeindruckender neuer Funktionen erhalten, die Deine Produktivität und Zusammenarbeit auf ein neues Level heben werden. Besonders hervorzuheben ist die nahtlose Integration der Kalenderfunktionen, die es ermöglicht, geplante Meetings und Termine direkt in Deine bestehenden Kalenderdaten zu integrieren. Du kannst jetzt ganz einfach von der ZOOM-App aus auf Deinen Kalender zugreifen, Meetings planen und organisieren, ohne zwischen verschiedenen Anwendungen wechseln zu müssen.

Zusätzlich bietet der neue ZOOM Workspace die Möglichkeit zur Personalisierung der Benutzeroberfläche. Du kannst jetzt nicht nur das Layout anpassen, sondern auch die Farben nach Deinem persönlichen Geschmack auswählen. Ob Du ein schlichtes, professionelles Design oder eine lebendige, farbenfrohe Oberfläche bevorzugst – ZOOM gibt Dir die Freiheit, Deinen Workspace ganz nach Deinen Vorlieben zu gestalten.

Ferner findest Du im neuen Workspace eine Fülle an kollaborativen Werkzeugen, die die Zusammenarbeit und Kommunikation in Meetings und darüber hinaus erleichtern. Dazu gehören die Möglichkeit des erweiterten Chats, die neuen interaktiven Whiteboards, leistungsstarke Notizfunktionen, flexible Aufzeichnungsmöglichkeiten und sogar die Option, kleine Videoclips direkt in der App zu erstellen und zu teilen. Diese vielseitigen Tools sind darauf ausgelegt, Deine Arbeitsprozesse zu optimieren, die Interaktion mit Kollegen und Kunden zu vereinfachen und die Produktivität in Meetings zu steigern.

Kalender-Integration

Der Kalender in ZOOM wurde ebenfalls verbessert und bietet jetzt eine noch intuitivere Bedienung. Wenn Du ein Meeting oder ein Event geplant hast, kannst Du mit nur einem Klick zu einer übersichtlichen Agenda-Ansicht springen. Hier findest Du alle wichtigen Details zu Deinen anstehenden Meetings, Webinaren oder Events auf einen Blick. Die nahtlose Synchronisation mit Deinem bevorzugten Kalender-Tool stellt sicher, dass Du immer den Überblick behältst und keine wichtigen Termine verpasst.

Meeting-Kontrollleiste: Verbesserte Nutzererfahrung und Anpassungsmöglichkeiten

Die Überarbeitung der Meeting-Kontrollleiste bringt eine deutlich verbesserte Nutzererfahrung durch erweiterte Anpassungsoptionen mit sich. Zoom gibt Dir jetzt die volle Kontrolle über die Einstellungen und die Anordnung der Elemente in der Kontrollleiste. Du entscheidest selbst, welche Funktionen Du schnell zur Hand haben möchtest und welche Du lieber in einem Untermenü platzierst. Wenn Du beispielsweise die Aufzeichnungsfunktion häufig nutzt, kannst Du sie direkt auf der Kontrollleiste platzieren. Wenn Du hingegen die Break-Out-Sessions oder das Whiteboard seltener verwendest, kannst Du diese Punkte im Menü „Mehr“ unterbringen. Diese Flexibilität ermöglicht es Dir, die Kontrollleiste perfekt an Deine Bedürfnisse anzupassen und ein effizientes, individuelles Arbeitsumfeld zu schaffen.

Zusätzlich zur verbesserten Anordnung wurden auch die Icons für die einzelnen Funktionen überarbeitet und wirken jetzt viel moderner und ansprechender. Die visuelle Auffrischung trägt zu einer insgesamt angenehmeren Benutzererfahrung bei.

Zu Beginn kann es etwas gewöhnungsbedürftig sein, dass sich die gewohnten Punkte für Aufzeichnungen, Break-Out-Sessions und Whiteboards nicht mehr an ihrem ursprünglichen Platz befinden. Aber keine Sorge – Du findest sie ganz einfach unter „Mehr“. Von hier aus kannst Du sie nach Belieben auf die Kontrollleiste ziehen oder eben dort belassen, wo sie sind. Alles, was Du nicht benötigst oder was Dich stört, kannst Du einfach im „Mehr“-Menü verstecken. Das gilt auch für den neuen AI Companion, der Dir hilfreiche Vorschläge und Informationen während des Meetings liefert. An der AI Companion hat ZOOM ebenfalls weiter verbessert, allerdings solltest Du Dir selbst ein Bild darüber machen, wie brauchbar Du dieses findest (hier gibt es ganz viele unterschiedliche Stimmen). Die Umfragen / Quiz findest Du ebenfalls unter dem Punkt „Mehr“ versteckt. 

Ansicht

Beim Punkt Ansicht oben rechts im Browser hat sich einiges verändert bzw. sind ein paar Neuerungen hinzugekommen. 

Galerieansicht und Sprecheransicht

Neben der klassischen Galerieansicht, die alle Teilnehmenden in einem Raster anzeigt, hattest Du bisher immer die Möglichkeit, eine einfache Sprecheransicht zu wählen, bei der der aktuelle Sprecher hervorgehoben wird. Jetzt bietet Dir ZOOM zusätzlich die Option, eine erweiterte Sprecheransicht mit mehreren Sprechern gleichzeitig zu nutzen. Diese neue Ansicht funktioniert jedoch erst, wenn mindestens fünf Teilnehmende in der Sitzung aktiv sind. Je nach Anzahl der Sprecher werden dann die beiden aktivsten Sprecher oben angezeigt, während die restlichen Sprecher darunter in einer kleineren Ansicht zu sehen sind. Diese Option ist besonders praktisch für lebhafte Diskussionen und interaktive Meetings, bei denen mehrere Personen gleichzeitig zu Wort kommen.

Virtuelle Hintergründe

ZOOM erlaubt Dir jetzt ebenfalls, einen festen Meeting-Hintergrund festzulegen. Unter dem Punkt Ansicht oben rechts findest Du eine Auswahl von ZOOM und kannst eigene virtuelle Hintergründe hochladen. 

ZOOM 6.0
ZOOM 6.0

Host-Tools

Die bisherigen Sicherheitsfunktionen wurden in „Host-Tools“ umbenannt, wobei ein Co-Host diese Werkzeuge ebenfalls weiterhin bedienen kann. An den grundlegenden Funktionen hat sich nichts verändert, aber es gibt ein paar nützliche Ergänzungen. So finden sich jetzt auch die Aufzeichnungsfunktion (cloud oder auf dem Rechner), die Möglichkeit zur Zusammenarbeit mit ZOOM Apps und die Option zum Festlegen eines Meeting-Timers in den Host-Tools wieder. Diese Erweiterungen geben Dir als Host noch mehr Kontrolle und Flexibilität bei der Gestaltung und Steuerung Deiner Meetings.

Webinar-Variante: Premium-Funktionen und verbesserte Kontrolle

Das Update bringt auch signifikante Verbesserungen für die Webinar-Variante von Zoom mit sich. Eine bemerkenswerte Neuerung ist die Einführung von Premium-Webinar-Funktionen, die eine kostenlose Testphase für Zoom Sessions beinhalten. Mit diesen erweiterten Funktionen kannst Du professionelle Live-Events veranstalten, ein vollwertiges Produktionsstudio nutzen und Ressourcen für bis zu 100 Teilnehmer effektiv verwalten. Die Premium-Funktionen bieten Dir eine Fülle von Möglichkeiten, um Deine Webinare auf ein neues Level zu heben und Dein Publikum zu begeistern.

Zusätzlich zu den Premium-Funktionen bietet das Update auch verbesserte Kontrollmöglichkeiten während der Webinare. Du hast jetzt noch mehr Einfluss auf die Ansichtsoptionen, die Teilnehmerverwaltung und die Integration von interaktiven Elementen wie Frage- und Antwort-Sektionen. Diese erweiterten Kontrollen ermöglichen es Dir, Deine Webinare perfekt auf Deine Zielgruppe abzustimmen und eine engagierte, interaktive Atmosphäre zu schaffen.

Weitere Funktionen und Verbesserungen

Neben den bereits genannten Highlights beinhaltet das Update eine Reihe weiterer Funktionen und Verbesserungen, die Dein ZOOM-Erlebnis noch angenehmer und produktiver machen. Dazu gehören erweiterte Voice-Funktionen, die eine klarere Audioübertragung und eine bessere Unterdrückung von Hintergrundgeräuschen ermöglichen. Auch die dynamischen Emoji-Reaktionen wurden überarbeitet und bieten jetzt noch mehr Ausdrucksmöglichkeiten, um Emotionen und Zustimmung während der Meetings zu teilen.

Ein weiterer Schwerpunkt des Updates liegt auf der verbesserten Integration mit beliebten Cloud-Diensten wie Google Drive und OneDrive. Du kannst jetzt noch einfacher Dateien und Dokumente aus diesen Diensten in Deine Meetings und Webinare einbinden, ohne die ZOOM-Umgebung verlassen zu müssen. Diese nahtlose Integration spart Zeit und erleichtert die Zusammenarbeit mit Deinem Team.

Zusätzlich zu den neuen Funktionen wurden auch zahlreiche Fehler behoben und die Benutzeroberfläche insgesamt modernisiert. Das Update sorgt für ein frisches, ansprechendes Design und verbessert die Zugänglichkeit der Plattform. Die intuitive Navigation und die klare Strukturierung der Elemente tragen zu einer mühelosen Bedienung bei, sodass Du Dich in jeder Hinsicht auf Deine Meetings und Vorträge konzentrieren kannst.

Erweiterte Emoji-Reaktionen

Eine besonders unterhaltsame Neuerung sind die erweiterten Emoji-Reaktionen. Du kannst jetzt einstellen, ob die Emojis, die von Teilnehmenden gesendet werden, über den gesamten Bildschirm wandern oder wie bisher nur statisch in der oberen linken Ecke angezeigt werden sollen. Die animierten Emojis bringen Spaß und Interaktivität in Deine Meetings und ermöglichen es den Teilnehmenden, auf visuelle und unterhaltsame Weise Feedback und Reaktionen zu teilen. Diese Option wird von vielen Teilnehmenden als sehr ansprechend und auflockernd empfunden und kann dazu beitragen, eine positive und engagierte Atmosphäre in Deinen Meetings zu schaffen.

Zukünftige Entwicklungen von Zoom IQ

Des weiteren beleuchtet auch die zukünftigen Entwicklungen von Zoom IQ, einer KI-gestützten Plattform, die in ZOOM integriert wird. Zoom IQ wird eine Reihe von intelligenten Funktionen bieten, die die Nutzererfahrung weiter verbessern und die Zusammenarbeit erleichtern sollen. Dazu gehören erweiterte Chatfunktionen, die eine kontextbezogene und personalisierte Kommunikation ermöglichen, sowie Werkzeuge zur Ideenorganisation und zum Inhaltsmanagement. Auch die Einbindung von interaktiven Whiteboards wird durch Zoom IQ noch intuitiver und leistungsfähiger.

Diese geplanten Erweiterungen zeigen, dass ZOOM kontinuierlich daran arbeitet, die Nutzererfahrung zu verbessern und den wachsenden Anforderungen der Nutzer gerecht zu werden. Die Integration von KI-gestützten Funktionen ist ein wichtiger Schritt, um die Plattform zukunftsfähig zu machen und den Anwendern innovative Werkzeuge an die Hand zu geben, die ihre Produktivität und Zusammenarbeit auf ein neues Level heben.

Einschränkungen und Datenschutz

Ein Aspekt, der bei der Einführung von Zoom IQ berücksichtigt werden muss, sind die anfänglichen Einschränkungen in Bezug auf die Verfügbarkeit bestimmter Funktionen. Einige der KI-gestützten Funktionen werden zunächst nur für Kunden mit höheren Tarifen wie Enterprise Plus und Business Plus zugänglich sein. Dies verdeutlicht die Herausforderung, KI-Funktionen so zu implementieren, dass sie einerseits einen echten Mehrwert bieten, andererseits aber auch für eine breite Nutzerbasis zugänglich und erschwinglich sind.

Ein weiterer kritischer Punkt bei der Einführung von KI-Lösungen ist der Datenschutz. Unternehmen müssen sicherstellen, dass die Privatsphäre der Nutzer gewahrt bleibt und dass die Verarbeitung personenbezogener Daten den geltenden Datenschutzbestimmungen entspricht. ZOOM hat in der Vergangenheit bereits Schritte unternommen, um die Sicherheit und den Datenschutz zu verbessern, und es ist davon auszugehen, dass auch bei der Implementierung von Zoom IQ höchste Standards eingehalten werden.

Zoom IQ für Sales: Revolution im Vertrieb

Eine der spannendsten Neuerungen ist Zoom IQ für Sales, eine spezielle Anwendung, die den Vertriebsprozess revolutionieren soll. Mit Zoom IQ für Sales können Unternehmen ihre Vertriebsmeetings analysieren und wertvolle Erkenntnisse gewinnen, um ihre Verkaufsstrategien zu optimieren. Die KI-gestützte Plattform ermöglicht es, Fragen und Antworten aus den Meetings zu extrahieren, Rankings zu erstellen und personalisiertes Feedback für die Vertriebsmitarbeiter zu generieren.

Die tiefe Integration von KI in den Vertriebsprozess eröffnet völlig neue Möglichkeiten. Vertriebsgespräche können detailliert untersucht werden, um Stärken und Schwächen zu identifizieren und gezielte Verbesserungsvorschläge zu entwickeln. Durch die automatisierte Analyse können Muster und Best Practices erkannt werden, die dann auf andere Vertriebssituationen übertragen werden können. Die KI-gestützte Auswertung liefert objektive und datenbasierte Erkenntnisse, die weit über das hinausgehen, was durch manuelle Beobachtung und Bewertung möglich wäre.

Ein weiterer Vorteil von Zoom IQ für Sales ist die Möglichkeit, personalisiertes Feedback für jeden einzelnen Vertriebsmitarbeiter zu generieren. Basierend auf den Analyseergebnissen kann die KI individuelle Stärken und Entwicklungspotenziale identifizieren und maßgeschneiderte Schulungs- und Coachingempfehlungen geben. Dadurch können Vertriebsmitarbeiter gezielt fördern und ihre Leistung kontinuierlich verbessern. Durch die Kombination aus datengestützter Analyse und menschlicher Expertise können Unternehmen das volle Potenzial ihrer Vertriebsteams ausschöpfen und nachhaltigen Erfolg erzielen.

Die Rolle von KI im Vertrieb

Der Einsatz von KI im Vertrieb geht weit über die Analyse von Zoom-Meetings hinaus. KI-basierte Vertriebslösungen verändern grundlegend die Art und Weise, wie Unternehmen Kunden gewinnen und binden. Durch die Auswertung großer Datenmengen können KI-Systeme Muster erkennen, Kundenbedürfnisse vorhersagen und personalisierte Angebote erstellen. Dies ermöglicht es Unternehmen, effizientere Vertriebsentscheidungen zu treffen und gleichzeitig eine individuelle Kundenerfahrung zu schaffen, die die Kundenzufriedenheit und -bindung erhöht.

KI-gestützte Vertriebslösungen können auch dazu beitragen, den gesamten Vertriebsprozess zu automatisieren und zu optimieren. Von der Leadgenerierung über die Qualifizierung bis zum Abschluss können KI-Systeme wertvolle Unterstützung bieten und die Effizienz des Vertriebs steigern. Durch die Analyse von Kundendaten können KI-Algorithmen die vielversprechendsten Leads identifizieren, personalisierte Ansprachen generieren und den Vertriebsmitarbeitern zeitnah die relevanten Informationen zur Verfügung stellen. Dadurch können Unternehmen schneller und zielgerichteter agieren und ihre Verkaufschancen maximieren.

Ein weiterer Vorteil von KI im Vertrieb ist die Möglichkeit, Prognosen und Vorhersagen zu treffen. Durch die Analyse historischer Daten und die Berücksichtigung verschiedener Einflussfaktoren können KI-Systeme zukünftige Trends und Kundenbedürfnisse antizipieren. Dies ermöglicht es Unternehmen, proaktiv zu handeln, ihre Vertriebsstrategien anzupassen und sich auf kommende Herausforderungen vorzubereiten. Durch die Nutzung von KI-basierten Prognosewerkzeugen können Unternehmen fundiertere Entscheidungen treffen, Risiken minimieren und ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern.

Ausblick

Die Integration von KI in den Vertrieb ist nur ein Beispiel für die digitale Transformation, die derzeit in vielen Branchen stattfindet. Unternehmen wie Apple und Microsoft investieren massiv in die Entwicklung von KI-Technologien und treiben die Innovationen in diesem Bereich voran. Es ist absehbar, dass KI in Zukunft eine immer größere Rolle in der Gestaltung von Geschäftsprozessen spielen wird.

Die Möglichkeiten von KI gehen weit über den Vertrieb hinaus. In Bereichen wie Kundenservice, Marketing, Produktentwicklung und Supply Chain Management bietet KI enorme Potenziale zur Optimierung und Automatisierung von Prozessen. Durch die Nutzung von KI können Unternehmen Kosten senken, die Effizienz steigern und gleichzeitig die Kundenzufriedenheit verbessern. Die Fähigkeit von KI, große Datenmengen zu verarbeiten und daraus wertvolle Erkenntnisse zu gewinnen, eröffnet völlig neue Möglichkeiten für datengestützte Entscheidungsfindung und personalisierte Kundenerfahrungen.

Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass der Einsatz von KI auch Herausforderungen mit sich bringt. Unternehmen müssen sicherstellen, dass sie über die notwendige Infrastruktur, Datenqualität und Fachkompetenz verfügen, um KI-Lösungen erfolgreich zu implementieren. Zudem müssen ethische Aspekte wie Datenschutz, Transparenz und Verantwortung berücksichtigt werden, um das Vertrauen der Kunden zu gewinnen und zu erhalten. Es gilt, die Balance zwischen den Vorteilen von KI und den Bedenken hinsichtlich Datensicherheit und Privatsphäre zu finden.

Insgesamt ist die Integration von KI in Geschäftsprozesse ein spannender und vielversprechender Trend, der das Potenzial hat, die Art und Weise, wie Unternehmen arbeiten und Wert schaffen, grundlegend zu verändern. Unternehmen, die frühzeitig auf KI setzen und die Technologie strategisch in ihre Abläufe integrieren, können signifikante Wettbewerbsvorteile erzielen und sich als Vorreiter in ihrer Branche positionieren. Es bleibt abzuwarten, welche weiteren Innovationen und Anwendungsmöglichkeiten die Zukunft der KI noch bereithält.

Fazit und Abschlussbemerkungen

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das große Update von Zoom auf Version 6.0 eine Vielzahl von Verbesserungen und neuen Funktionen mit sich bringt, die die Nutzererfahrung bei Videokonferenzen und Webinaren auf ein neues Level heben. Die Integration von Kalendern, die erweiterten Webinar-Kontrollen, die anpassbare Meeting-Kontrollleiste und die Einführung von KI-gestützten Funktionen wie Zoom IQ für Sales sind nur einige der Highlights dieses Updates.

Diese Neuerungen bieten Anwendern mehr Flexibilität, Anpassungsmöglichkeiten und Kontrolle über ihre Zoom-Umgebung. Sie tragen dazu bei, die Zusammenarbeit zu erleichtern, die Produktivität zu steigern und die Interaktion mit Teilnehmern zu verbessern. Insbesondere die Integration von KI-Funktionen eröffnet völlig neue Möglichkeiten, um Meetings zu analysieren, wertvolle Erkenntnisse zu gewinnen und personalisiertes Feedback zu generieren.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Einführung von KI-Lösungen auch Herausforderungen mit sich bringt, insbesondere im Hinblick auf Datenschutz und Verfügbarkeit für alle Nutzergruppen. Unternehmen müssen sorgfältig abwägen, wie sie KI-Funktionen implementieren, um eine breite Akzeptanz zu gewährleisten und die Privatsphäre der Nutzer zu schützen.

Insgesamt stellt das Zoom Update 6.0 einen bedeutenden Schritt nach vorn dar und unterstreicht das Engagement von Zoom, kontinuierlich an der Verbesserung seiner Plattform zu arbeiten. Die neuen Funktionen und Verbesserungen tragen dazu bei, dass Zoom auch in Zukunft eine führende Rolle im Bereich der Videokonferenzen und Webinare einnehmen wird.

Es bleibt spannend zu beobachten, welche weiteren Innovationen und Entwicklungen Zoom in Zukunft vorantreiben wird, insbesondere im Hinblick auf die Integration von KI und die Erweiterung der Plattform um zusätzliche Funktionen. Als Nutzer können wir gespannt sein, wie sich die Zoom-Erfahrung weiter entwickeln und verbessern wird, um unsere Anforderungen an moderne, effiziente und interaktive Kommunikation noch besser zu erfüllen.

Podcast

Bevorzugst du es, die neueste Episode zu hören? Klicke hier und tauche jetzt in das Hörerlebnis der neuesten Episode ein!

Dies könnte Dich auch interessieren

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert